Siedlungskonzept

Die Siedlung soll sich räumlich wie organisatorisch zu einer Schnittstelle zwischen der Landwirtschaft und dem Dorf entwickeln und einen Beitrag an ein aktives Dorfleben ermöglichen.

Die Überbauung soll dereinst 12 – 17 Wohneinheiten umfassen.

Wir arbeiten zur Zeit an verschiedenen Machbarkeitsstudien. Die Fotos illustrieren ein paar Ansätze davon.

Als qualitätssichernde Massnahme wird das Projekt, auf Anregung der kantonalen Denkmalpflege, von einem Gutachtergremium beurteilt.

Die Siedlung wird voraussichtlich über die Dorfstrasse erschlossen.

Die Siedlung wird gemäss Vorgabe der Bauvorschriften autoarm ausgestaltet. Das bedeutet, dass in der Siedlung nur Platz zum Ein- und Aussteigen realisiert wird. Dauerparkplätze können beim Bahnhof zugemietet werden und die Anlieferungen sollen ans Mauerhoferhaus geschehen.

© designed by www.hof3.com | login